Unser Profil

Nach Studium und praktischen Erfahrungen in Frankreich, Spanien und Deutschland eröffneten wir 2007 das Architekturbüro brethdelacalle in Berlin. Seitdem realisierten wir eigene Projekte aus dem Bereich Hochbau, übernahmen aber auch Teilleistungen zum Beispiel aus dem Bereich der Objektüberwachung für international tätige Büros. 2020 verlegten wir den Bürostandort und leben und arbeiten nun in der Lausitz.

Rut de la Calle, arquitecta

Nach Ihrem Architekturstudium in Valladolid, Nancy und Potsdam arbeitete Rut de la Calle bei sauerbruchhutton Architekten, bevor sie ihr eigenes Büro in Berlin gründete. Ihr Schwerpunkt sind innovative und nachhaltige Materialien und Farbgestaltungen sowie anspruchsvolle Raumkompositionen mit internationalen Einflüssen. Ein wichtiges Projekt ist zum Beispiel die Innenraumgestaltung des Musikbahnhofes, bei der anspruchsvolles Design durch die Wiederverwendung vorhandener Materialien im Vordergrund stand.

Simon Breth, Architekt

Nach seinem Architekturstudium in Stuttgart, Nancy und Valladolid arbeitete Simon Breth bei Polo-Villacorta arquitectos und Heinle, Wischer und Partner, bevor er sein eigenes Büro in Berlin gründete. Sein Schwerpunkt sind die Baukonstruktion, Kosten- und Terminkontrolle sowie die Objektüberwachung. Seit dem Umzug in die Lausitz stehen auch vermehrt Fragen zur Leerstandsaktivierung und Förderung vom Zuzug im ländlichen Raum im Vordergrund.

Standort: Am Musikbahnhof Annahütte

Unsere Erfahrungen aus Hochbau und Kulturbauten brachten wir in einem eigenen Projekt ein, dem Musikbahnhof Annahütte. Mit einfachsten Mitteln, viel Eigenleistung und der Wiederverwendung vorhandener Materialien reaktivierten wir eine Industrieruine in der Lausitz, die nun auch unser Wohnort und Bürostandort ist. Seither beraten wir verstärkt Kommunen zur Umnutzung von Industriebauten und Zuzugsmöglichkeiten aus der Metropole.